DAS KOKI > OPEN AIR | JUGENDSCHUTZ


JUGENDSCHUTZ BITTE IMMER BEACHTEN

FSK-FREIGABEN (1) der Filme müssen immer beachtet werden | einzige Ausnahme: Kinder ab 6 Jahren dürfen in Begleitung von PP(2) oder EP (3) Filme mit einer FSK-Freigabe ab 12 Jahren besuchen | Filme ohne FSK-Kennzeichung (offen oder ungeprüft) sind unabhängig von ihrem Inhalt oder ihrer Machart erst ab 18 Jahren freigegeben

KINDER UND JUGENDLICHE VON 13 BIS 15 JAHREN
dürfen die Vorstellungen des Kinos am Campus prinzipiell nur in Begleitung von PP(2) oder EP(2) besuchen, da diese in der Regel bis ca. 22:30/23:00 Uhr dauern.

(1)  FSK-Freigaben erfolgen auf der Grundlage der §§ 12 und 14 Jugendschutzgesetz. Sie sind gesetzlich verbindliche Kennzeichen, die von der FSK im Auftrag der Obersten Landesjugendbehörden vorgenommen werden. Die FSK-Kennzeichnungen sind keine pädagogischen Empfehlungen, sondern sollen sicherstellen, dass das körperliche, geistige oder seelische Wohl von Kindern und Jugendlichen einer bestimmten Altersgruppe nicht beeinträchtigt wird. Veranstalter, die fahrlässig oder vorsätzlich gegen die Bestimmungen des Jugendschutzes verstoßen, handeln ordnungswidrig. Die Ordnungswidrigkeit kann mit einem Bußgeld bis zu 50.000 Euro geahndet werden.

(2)  PP = Personensorgeberechtigte Personen sind Personen, denen nach dem BGB die Personensorge zusteht. In der Regel sind dies nur die Eltern.

(3)  EP = Erziehungsbeauftragte Personen sind Personen, die über 18 Jahre alt sind und aufgrund einer Vereinbarung mit PP Erziehungsaufgaben wahrnehmen. Sie müsssen eine, von einem Elternteil unterschriebene schriftliche Bestätigung mit Kontaktdaten, in welcher die erziehungsbeauftragte Person und das Kind namentlich sowie Ort und Datum der Beauftragung erfasst sind, vorweisen (VORLAGE ALS PDF). EP sind auch Personen, die Kinder und Jugendliche im Rahmen der Ausbildung oder der Jugendhilfe betreuen.