Trailer Schneider vs. Bax

Niederlande 2015

100 Minuten | FSK 16

 

Alles ist geplant, doch nichts wird funktionieren in dieser schwarzen Gangster-Komödie, die keinen Genre-Baustein auf dem anderen lässt. Mit viel Lakonie und diebischer Freude an absurden Verwicklungen ist Alex van Warmerdams (ABEL, BORGMAN) neuester Regiestreich eine lustvolle Parodie der Killerkomödie in holländischer Polderlandschaft.

Schneider steht sein Geburtstagsfest bevor, liebe- und planvoll arrangiert von seiner reizenden Gattin und den zwei kleinen Töchtern, als die Arbeit unbarmherzig ruft. Als professioneller Auftragskiller bedeutet dies für ihn, pünktlich bis zur Dinnerparty einen Mord zu erledigen. Das designierte Opfer, der Schriftsteller Bax, ist angeblich eine ganz einfache Nummer. Denn so bürgerlich es bei Schneider zugeht, so verpeilt und planlos ist der aus Überzeugung koksende Bax. Während Schneider mit großer Ordnungsliebe die Tat vorbereitet, herrscht in Bax' idyllischem Sommerhäuschen im Naturschutzgebiet bald größte Unordnung: seine depressive, streitlustige Tochter kommt auf Besuch. Gerade hat Schneider Stellung im Schilf bezogen – da ruft ihn der Naturschutz zur Ordnung. Und Bax hat kaum seine Tochter unter Kontrolle bekommen, als sein schmieriger Vater nebst neuer Freundin vor der Tür steht. Aber all diese Ablenkungen können das Unausweichliche nicht verhindern: Das Duell Schneider vs. Bax ...

R + B: Alex van Warmerdam | K: Tom Erisman | D: Tom Dewispelaere (Schneider), Alex van Warmerdam (Ramon Bax), Maria Kraakman (Francisca), Annet Malherbe (Gina), Gène Bervoets (Mertens), Eva van de Wijdeven (Nadine), Pierre Bokma (Bolek), Loes Haverkort (Lucy), Henri Garcin (Gerard)