So. 17. September 2017

Trailer Tickets 20.30 Uhr Mahana - Eine Maori-Saga

Neuseeland, Australien 2015
103 Minuten | FSK 6 empfohlen ab 14 Jahren
deutsche Synchronfassung
Open-Air - Kino am Campus | Junges Kino

Lee Tamahori (DIE LETZTE KRIEGERIN) hat einen Roman des WHALE RIDER-Autors Witi Ihimaera verfilmt und kehrt nach zwei Jahrzehnten Hollywood nun wieder zu seinen Wurzeln zurück. In ruhigen, eindrucksvoll fotografierten Bildern erzählt er vom harten Leben der Maori und vom Auf­begehren gegen familiäres und ge­sell­­schaftliches Unrecht. MAHANA ist großartig besetztes, nos­­talgisches Erzählkino. Ein Leinwandepos von zeitloser Schönheit.

Tamihana Mahana ver­langt von seiner Familie unbedingten Gehorsam. Dass die Mahanas Ende der 1950er-Jahre zu den bes­ten Schafscherern der neuseeländischen Nordinsel gehören, ist vor allem sein Verdienst. Während die anderen Clanmitglieder die Entscheidungen des Patriarchen ohne Widerspruch erdulden, stellt sein Enkel Simeon die Autorität des Alten immer wieder infrage, entwickelt einen eigenen Kopf. In dem spielt auch seine Klassenkameradin Poppy Poata eine gewichtige Rolle, doch die ist ausgerechnet Mitglied einer verfeindeten Maori-Familie. Während keiner über die Ursachen der Feindschaft zwischen den Mahanas und den Poatas redet, beginnt Simeon Fragen zu stellen und kommt langsam hinter die Geheimnisse seiner Familie, als er im Schreibtisch seiner Großmutter ein altes Foto findet ...

R: Lee Tamahori | B: John Collee nach der Buchvorlage von Witi Ihimaera | K: Ginny Loane | D: Temuera Morrison (Tamihana Mahana), Akuhata Keefe (Simeon Mahana), Nancy Brunning (Ramona Mahana), Jim Moriarty (Rupeni Poata), Maria Walker (Huria Mahana), Yvonne Porter (Poppy Poata), Jim Broadbent (Botschafter)